Was werden Sie gegen Kinderarmut tun?

Diese Frage stellt der Runde Tisch gegen Kinder- und Jugendarbeit am 27.08.2020 an die Kandidierenden für die OB-Wahl.


Podiumsdiskussion mit OB-KandidatInnen oder deren VertreterInnen


Die aktuelle Bertelsmann-Studie hat erneut bestätigt, was wir lange wissen: Kinderarmut ist (auch) in unserer Gesellschaft ein Problem. Nicht so unmittelbar sichtbar wie in Gegenden, die von absoluter Armut betroffen sind und deshalb oftmals auch wenig beachtet.
Im laufenden Kommunalwahlkampf haben es sich der Runde Tisch gegen Kinder- und Familienarmut (RTKA) und die Arbeitsgemeinschaft freie Wohlfahrtspflege deshalb zur Aufgabe gemacht, das Thema in den Fokus zu rücken.
Um eine Sensibilisierung in der Breite für das Thema zu erreichen, hat Filmemacher Fabian Treder einen Spot produziert, der im Netz und in Kino-
Vorprogrammen laufen wird.

Außerdem veranstalten die Verbände am 27. August 2020 um 18 Uhr im Haus der Springmaus eine Podiumsdiskussion mit
OB-KandidatInnen bzw. deren VertreterInnen. Um hier nicht nur am Rande des Themas zu bleiben, sondern wirklich in die Sache einzusteigen, hat der RTKA für
die Veranstaltung die Fakten aufbereitet und auf www.kinderarmut-bonn.de veröffentlicht. Diese Informationen haben die Podiumsgäste im Vorfeld erhalten
und sind gebeten worden, vorab Antworten auf die brennenden Fragen einzureichen. Auch diese sind auf der Kinderarmut-Seite veröffentlicht, sofern sie
vorliegen.

Podiumsdiskussion mit OB-KandidatInnen
27.08.2020, 18:00 Uhr
Haus der Springmaus, Frongasse 8-10, 53121 Bonn
Anmeldung unter rtka@dw-bonn.de, Anmeldung erforderlich!

Im Runden Tisch gegen Kinder- und Familienarmut treffen sich regelmäßig Vertreterinnen und Vertreter von Wohlfahrtsverbänden, Kommunalpolitik, Stadtverwaltung und aus Organisationen der Jugendhilfe bzw. Kinder- und Jugendarbeit sowie engagierten Bürgerinnen und Bürgern. Wer sich beim RTKA engagieren möchte, wendet sich bitte an kinderarmut@dw-bonn.de. Weitere Informationen
unter www.kinderarmut-bonn.de.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.